Mobilfunk in Deutschland

Mobilfunk in Deutschland

Wie in den meisten Ländern der Welt haben Expats in Deutschland, die mit Freunden und Familie kommunizieren möchten, die Wahl zwischen dem Abschluss eines Handyvertrags oder dem Kauf einer Prepaid-SIM-Karte. Viele Mobilfunkanbieter bieten inzwischen auch flexible Pay-as-you-go-Tarife an, bei denen Kunden, die ihre Prepaid-SIM-Karte regelmäßig aufladen, SMS, Anrufe und Datenvolumen kostenlos erhalten.

Paketvergleich
Wenn Sie sich nicht sicher sind, welcher Mobilfunkanbieter der richtige für Sie ist, warum nutzen Sie nicht eine Preisvergleichsseite wie DeinHandy, um Pakete zu vergleichen?

Mobilfunkverträge in Deutschland
Bemerkenswert ist, dass Mobilfunkverträge in Deutschland im Gegensatz zu vielen anderen EU-Ländern eher relativ unflexibel sind. Sie haben normalerweise eine Laufzeit von mindestens 24 Monaten und enthalten oft eine Klausel, die eine automatische Verlängerung ermöglicht, sobald der ursprüngliche Vertrag ausläuft. Wenn Sie Ihren Vertrag vorzeitig kündigen möchten, wird Ihnen eine saftige Gebühr berechnet.

Viele Mobilfunkanbieter bieten auch vergünstigte Preise für Vertragspakete an, die Mobiltelefone mit Internet- oder Festnetzanschlüssen kombinieren.

Soll ich einen Vertrag abschließen oder eine Prepaid-SIM kaufen?
Dies hängt davon ab, wie lange Sie sich in Deutschland aufhalten werden. Einmal abgeschlossene Handyverträge sind relativ unkompliziert und sorgen für ein beruhigendes Gefühl – Sie müssen sich beispielsweise nicht um das Aufladen kümmern.

Wenn Sie sich jedoch nicht sicher sind, wie lange Sie in Deutschland bleiben werden (wie es viele Expats sind), ist es möglicherweise ratsam, eine Prepaid-SIM-Karte zu erwerben, um in Zukunft zusätzliche Kosten zu vermeiden. Der große Vorteil von Prepaid-SIMs ist die Flexibilität: Sie sind nicht an einen Vertrag gebunden und können jederzeit abreisen. Es kann auch günstiger werden, da viele Telefongesellschaften Ihnen eine SIM-Karte kostenlos zur Verfügung stellen und, wie oben erwähnt, regelmäßige Aufladungen mit Bonusminuten, SMS oder Daten belohnen.

Eine deutsche SIM-Karte besorgen
Wer in Deutschland einen Telefonvertrag abschließen oder eine Prepaid-SIM-Karte kaufen möchte, muss seit 2017 einen gültigen Ausweis und einen Adressnachweis vorlegen. Dies ist das Ergebnis des Versuchs der deutschen Regierung, gegen die anonyme Kommunikation zwischen Kriminellen vorzugehen. Um eine deutsche Handynummer zu bekommen, benötigen Sie also: